Das Rätsel der Kornkreise – Gelöst

Das Rätsel aller Rätsel – Kornkreise – ist gelöst

Wie viele Jahre schon erscheinen sie, und genau so lange Rätselt man schon über Bedeutung und Herkunft.

cropcircle1

Der allgemeine Stand der Kornkreisforschung

Kornkreise: Entschlüsselt

 

Die zentrale neue Erkenntnis

Kornkreise sind eine: Kontakt – Bake,  Zeichen, ja u.a. ein Funk-Transponder zu, einer exaterrestrischen Menschenkultur, einer Nation im Weltraum, die uns Erdmenschen, durch intelligente Kunst mehr als nur ihr Vorhandensein und ihre Kontaktbereitschaft bekunden wollen. Sie haben ein Kommunikations-Brücke zu ihnen, an diesen Orten Installiert, geben uns die Option mit ihnen zu Sprechen.

Es ist eine dreifache Botschaft.

  1. Wir existieren und zeigen euch dieses zu friedvollen Kontaktherstellung
  2. Wir zeigen intelligente Kunst, die zusätzlich zur Kosmopolitischen Bedeutung auch noch eine rein Künstlerische Bedeutung haben. Zeigen, hier wir kennen auch Kunst, wir haben Gefühle wie ihr.
  3. Sie markieren eine Kontaktstelle um mit ihnen, so man wünscht, in jederzeitigen Kontakt treten zu können. Einen Ort an dem ein unsichtbarer (für Erdmenschen Technologie) Kontakt und Aufklärungsroboter steht.  Diese Exa-Flugroboter sind auch Auslöser von diversen Erscheinungen an Kornkreisorten, wie plötzlich Ausgesaugte Batterien, etc. (Nun versucht nicht den zu finden, dass geht so wieso nicht)
  4. Diese Exa- Flugroboter sind nicht nach der Kreis Erzeugung wieder weg, weit gefehlt, sie beobachten Tag für Tag, Monat um Monat, Jahr um Jahr, und in jedem Jahr legen sie wieder neue KI Piktogramme als Gruß an, und warten dann im Stealth Modus weiter und scannen.
  5. Der Crob Circle ist ein eine einmalige Chance, sondern eine beständige Option, ein Kontaktstelle.

 

Gxd67756712

Wir zeigen intelligente Kunst, die zusätzlich zur Kosmopolitischen Bedeutung auch noch eine rein Künstlerische Bedeutung haben. Zeigen, hier wir kennen auch Kunst, wir haben Gefühle wie ihr. Wir möchten euch friedlich Kontaktieren.

Intelligenz  Gefühle und Kunst

 

UFO185

Kontakt und Aufklärungsroboter ohne Stealth, Transponder ins Interstellarum

 

Sie markieren eine Kontaktstelle – einen Ort an dem ein unsichtbarer Roboter für Exakommunikation und Aufklärung Stationiert ist.

Das Kornkreis Rätsel ist damit gelöst

Die Richtigkeit der Theorie wurde in 2 Experimenten Bewiesen, jeder kann das Experiment wiederholen und sich selber Überzeugen.

Auf eine unerwartete, eine höchst Pragmatische Weise. Nur, wer die Art und Gegebenheiten ihrer Entstehung mit ins Kalkül zieht, kann ihre wahre, eigentliche Botschaft erkennen. “Hier will eine friedfertige Intelligenz uns ihr vorhanden sein Aufzeigen”. Die eigentliche innere Symbolik der Kryptographischen Muster und Strukturen ist sekundär und soll in erster Linie Intelligenz aufzeigen. Ja, sie sind Intelligente Kunst, einer exaterrestrischen Nation, was doch nur zur Art ihrer Entstehung zurückführt, worin dann die Hauptbotschaft besteht.

Sie sind vor allem Zeichen einer exaterrestrischen Macht, Nation, Volk, die Interstellar Raumfahren und uns Intelligenz und Bereitschaft zum Kontakt mit uns, signalisieren will, auf höchst friedlichen Weise!

So Entstehen sie:

UFO – Forming Crop Circles

Credo der Kornkreise

Cosmic Peace – Es gibt uns – Wir sind da

Es sind Zeichen von potentiellen Freunden im All!

X-500

 

Mehr zum Projekt des von Menschen initiierten Kontakts mit einer Exaterrestrischen Nation, hier lesen.

Sichtung Grenzbereich

Was ist dass ?

Eine stark vergleichbare Sichtung haben wir 2006  auch bereits gehabt, an einem Ort, wo vorher ein Kornkreis entstanden war.

Wir halten es für ein Exa-Pännomen,  es hat typische Merkmale von exaterrestischer Aktivität. Netzfund, wer dass aufgenommen hat, bitte melden.

Grafik1

3MegaCam

Home

  • UFO Landung
    UFO Landung
    UFO Landung in verfallenem Autokino
  •  Ufos, wo kommen sie her?
    Ufos, wo kommen sie her?
    Ufos, wo kommen sie her?
  •  ETCS - Exaterrestrische  Kontakt Suche
    ETCS - Exaterrestrische Kontakt Suche
    ETCS - Exaterrestrische UFO Kontakte jederzeit möglich

 

ETCS Forschungsbericht: Extraterrestrische Kontakte (UFO) jederzeit möglich

Deutsches Forschungs Institut ETCS: Theorie & Experiment

UFO Kontakte jederzeit möglich – Forschungsbericht

Studien Ergebniss und Vorgeschichte der Pulheim Begegnung

Haben wir nur noch nicht erkannt, dass uns geradewegs die Möglichkeit gegeben wurde, ET jederzeit mit einer Botschaft zu erreichen? So lautet unsere provozierende Frage.

Die Möglichkeit besteht, wir haben sie ausprobiert, wir zeigen wie es geht…

ETCS heißt:  Extra Terrestrial Contact Search- das Forschungsinstitut wurde 1996 von der Flugzeugtechnikerin und Pilotin Ina G. und dem Unternehmer & Privat Piloten Franz B. in Köln gegründet. Ziel ist, CE-5 und ‚Human-Initiated Contact‘, die direkte Kontaktaufnahme mit Außerirdischen, die unsere Erde Beobachten. Dieses Projekt stellt auch die Vorgeschichte des Pulheim Vorfalls da. Es versteht sich auch, als deutsche, neue Variante der US-Gruppe CSETI von Dr. Steven Grear, die aber nicht den Bundesgesetzlichen Einschränkungen von

Das darf nicht übergangen werden

unterliegt. Private Versuche mit Außerirdischen in Kontakt zu treten, sind in USA ein Straftatbestand, Bundesgesetz, und erheblich mit Strafe bedroht. CSETI führte inner einen Seiltanz, am äußersten Rande der US – Legalität auf. Wir brauchen dass hier nicht zu fürchten, dass man uns in Ketten legt.

Unsere Basis Arbeit basiert auch, auf dem Buch von Dick Miller, der erfolgreich versuchte Radiokontakte mit Außerirdischen aufzunehmen, Anfang der 50.ger, bevor es in USA Verboten wurde.  Weiter auch auf der unermüdlichen Arbeit vieler Kornkreis Enthusiasten, einem Japanischen Fernsehteam und auch Michael Heseman.

ETCS Basis Theorie – Einführung

Für alle, eine einfach verständliche, logische Einführung, in eine Theorie, die in ihrer Tragweite für uns alle, seit 15 Jahren noch nicht erkannt worden ist.

Es führt euch ein, in die Basis des Experimentes, dass auf Basis der Theorie durchgeführt wurde. Sie bietet auch eine, völlig Plausibel,  Pragmatisch, die Lösung für die Kornkreis Frage. Die Zeit ist reif, dass kosmische Rätsel gelöst.

Weiterlesen

UFO Landung in verfallenem Autokino

Deutschland, Pulheim 11.09.1999

Der Pulheim Kontakt

ETWAS WAR DA, ETWAS UNSICHTBARES, UNBEKANNTES. Die Strahlen traten aus, an einem Punkt im Raum, einfach so, ohne erkennbare Erzeugungsvorrichtung, aus dem Nichts aus.  Irgendwas völlig unsichtbares emittierte die Strahlen.

Ein Raumschiff, völlig unsichtbar, eine unglaubliche Technologie, es waren keinerlei technische Vorrichtungen zu sehen,es musste ziemlich groß sein 400 – 600 Autos mussten hinein passen.

Der Platz war brechend voll, Autos in einer Spirale aufgestellt und mit laufenden Motoren, auf etwas wartend. Dicht über Ihnen waren Lichtstrahlen, die langsam  rotierten. Die Mitte der Spirale, war auch die Rotationsachse der Lichtstäbe. Die Luft vibrierte förmlich.Es war eine Art von Laserstrahlen. Durchmesser der Lichtarme schätzungsweise 60 cm.

Großveranstaltung im verlassenen Autokino

Bericht:

Ich fuhr in Richtung Köln zurück (Vorgeschichte), durch die Orte Niederaußem und Glessen, nach Brauweiler. An der Einmündung der L 350 bemerkte ich, dass die ominöse Disco-Veranstaltung immer noch im Gange war, was an den weithin sichtbaren Lichtstrahlen deutlich zu sehen war.

Spontan, beschloss ich die Veranstaltung, auf dem Rückweg etwas genauer anzusehen, wenn ich schon keine Ufo-Raumschiffe gesehen hatte (ich ahnte noch nichts…). Als ich den Rand von Pulheim erreicht hatte, stieß ich, zu meinem Ärger, auf eine, min lange 1 km Autoschlange. Stau, Wagen die alle rechts Abbiegen wollten, um ins Autokino, zu der ominösen „Veranstaltung“ zu kommen! Längst sah man die rotierenden Lichtstrahlen.

Da waren Kleinwagen viele Kleinbusse, doch keine Luxuswagen, wie sie typische Diskofans benutzen. Es viel auf, das fast alle, voll gepackt waren, als käme man gerade aus dem Supermarkt, bzw. wolle zum Picknick oder in den Urlaub. Nach Discofans, sahen diese Leute jedoch nicht aus.

Spontan dachte ich an Marionetten, die von den unheimlichen Lichtstrahlen gelenkt wurden. Wo wollten die ganzen Autos bloß hin? Am Nachthimmel rotierten auch unablässig, diese Lichter am, mit ca. 2 – 3 U/min. Die „Lichter“ waren ungewöhnlich stark und Weiß. Wie Kompakte, dicke Stäbe aus Licht, hier wurde eine enorme Energie verwendet, die Luft schien förmlich zu vibrieren!

UFO Landung in verfallenem Autokino

Ich begann mich über den Grünstreifen, rechts an der Schlange vorbei zu mogeln. Das ging zunächst leicht, dann begann ein Gehweg. An der Ecke zu Boschstraße ging es doch nicht weiter, eine Person stand auf dem Gehweg.

Weiterlesen

Außerirdische Nation Angst und Schrecken

Fragmente – Tage des Temporären Erwachen

Eine Frage wird sicherlich auftauchen, also auf dem Entwicklungsplanet Erde / Terra, wie sehr ist die Außerirdische Nation des Homo Cosmikus, dem Homo Sapiens der Erde wohl Militärisch überlegen. Diese Frage führt uns zum Krieg, der ja nun bereits nun an 5 Stellen dieser herrlichen Sauerstoffwelt herrscht, und führt uns damit unweigerlich zum KRIEG, der 3.te Weltkrieg ist langsam am warm laufen. Geheimgehalten von der Besatzungs- Treuhand BRvD, vor der Zivil Öffentlichkeit in Deutschland, US-Besetztes, bleiernes Land, Besatzungsstatut…Lügen über Lügen

 

Angst und Schrecken

ufo1-300x2001

Bald werde ich überall die Lichter sehen, in riesigen Autoschlangen streben die Menschen dem Engel des Todes zu,  ähnlich wie Lemminge, zu tausenden und aber tausenden.  Bald sind die Städte entvölkert,  und eine Panik breitet sich aus.  Doch wer dem Geschehen zu nahe kommt, und sein es auch nur in seinen Gedanken der Panik, wird sofort von der außerirdischen Psychotronik erfasst. Sofort reiht auch er sich ein, in den Zug der Marionetten, zu Todesschiff der grauen Henker. Ohne jede Möglichkeit sich zur Wehr zu setzen; zu überlegen ist die Technologie. Bald übernehmen sie dann die Erde, der  Mensch hatte seine Chance gehabt und sie nicht genutzt, nun wird die gute Erde wertvolleren Wesen gegeben.

Die Vollstrecker des jüngsten Gerichts, kommen mit unsichtbaren Raumschiffen und tragen graue Fliegeroveralls

 

 

ufo-13jet

Ähnlich Attacken haben min 84 Piloten das Leben gekostet

ETCS – Cosmic Peace – Institut

ETCS  =  Exa Terrestrial Contact Search  – Institut

Das Forschungs Institut, wurde 1996 von der Luftfahrttechnikerin Ina Goebel und dem Fabrikant und Privat Piloten Franz Brüggelmann in Köln gegründet.

Die Beweise für Besuche von UFO´s aus dem Weltall, haben sich bis ins unendliche erhärtet.  Auch Regierungskontakte.

Die USA haben heute somit mehrere UFO – Wracks in Ihrem Besitz ( Area 51 /S4, Nellis Airbase, etc. ) , entwickelten bereits eine Schattentechnologie und agierten damit bereits , hinter dem Rücken der Menschheit, in anderen Sternensystemen.

 Dies geht uns alle an – Wir müssen was tun !  Wir versuchen durch Licht & Shortwave Radio, Funkkontakt zu unseren Brüdern aus dem All , der Kornkreis Macher, Nationen im All, auf zu nehmen!

Wir machen damit Gebrauch von einer technischen Option, die ET uns ermöglicht hat.

Dies geht uns alle an – Wir müssen was tun !

 

cb mit cqmat

E T C S Feld Funkstelle, Prinzip ETCS Basis Experiment

Eine in 5 Min. Takt  wiederholte Kurzwellenbotschaft senden wir über die große  Antenne, die Sie sehen. Seit 1997 werden Wir experimentell an Orten aktiv, an denen zu vor UFO´s gesichtet wurden.  Ein friedlicher, ziviler, direkt Kontakt ist unser Ziel, ziviler Frieden und Freundschaft heißt unsere Botschaft.

Wir, verstehen uns, als Deutsche Version, der bekannten US Gruppe, von Dr.Steven M. Greer, C S E T I .

Bitte Kontaktiert uns Physikalisch real

Ziel:  CE-5 und Human-Initiated Contact , die direkte Kontaktaufnahme mit Außerirdischen, die unsere Erde Beobachten. Dieses Projekt stellt auch die Vorgeschichte des Pulheim Vorfalls da. Es versteht sich als deutsche Variante der US-Gruppe CSETI, die nicht den Bundesgesetzlichen Einschränkungen unterworfen ist als wie CSETI, unter dem Motto ‚Cosmic Peace‘.

ETCS setzt ihre Forschungsarbeit  fort

Cosmic Peace

Wer macht mit,  Mitglieder, Mitmacher, Beobachter, Interessierte gesucht

  1. Möchten sie persönlich die Wahrheit definitiv Wissen
  2. Schrecken, sie vor einem direkten Kontakt mit Außerirdischen Raumfahrern nicht zurück, sind sie Mutig genug, fühlen sie sich dem gewachsen?
  3. Sie möchten dabei sein, Fördern,  doch nicht in vorderster Front, aber stets exklusiv informiert?
  4. Dann sind sie als Mitglied der ETCS Willkommen.

Wer sollte Mitglied werden?

Wir kennen Aktive und Passive Mitglieder, Projektbeobachter und Förderer (auch Anonym). Alle  Volljährigen DEUTSCHEN, ohne Altersbeschränkung können Mitmachen. Erfahrung mit Bushcrafting, Trekking oder Militärerfahrung, Piloten und  Funker, Funktechnik, Physik, Kosmologie, am besten alles, wäre gut für Aktive, die Vorne sind. Achtung:  US – Staatsbürger können leider nicht direkt Mitmachen (außer  CSETI auf Anfrage, in Deutschland), Anonyme Förderung ist jedoch auch möglich.

ETCS jetzt Unterstützen

Ein Friedenswerk zur Interplanetaren Interstellaren Zivilen Völkerverständigung
Auch SIE gerade können helfen. Tun sie es jetzt..

Beitrag Passive z.Z. ab 3.- v- 350. €  Jährlich, Aktive sollten sich aktiv in die vor Ort Forschungsarbeit einbringen. Auch Passive, erhalten Newsletter, bei Aktionen, wenn möglich, tägliche YouTube Berichte, YouTube-Livestream bei Ufo Landungen und Sichtungen wenn möglich, und von Cosmic Peace Camps.  Moderne Vernetzung, auch durch Facebook und Twitter und einen zentralen YouTube-Kanal, auf dem auch Statements, Live Berichte von Kontakt-Camp-Aktionen stattfinden.

 

etcs1

Wir Funken zu den Sternen – Botschaft ins Weltall – Die Empfänger:

X-500

Diese Exa Roboter dienen uns als Funk – Transponder durch den Interstellarraum

 

 

ufosDo_you_wish_we_show_up-300x165

HELP – Please Contakt us real physical

 

UFO, Los Alamos Lab,

 

Was die die Atomkraft angeht, hat Deutschland ja schon eine Beispielhafte Rolle übernommen.

Wilkommenskultur – auch für Außerirdische Raumfahrer und Abgesandte

 

pulheim_thumb.jpg

 

Wer macht mit,  Mitglieder, Mitmacher, Beobachter, Interessierte gesucht

Tragt euch bitte hier ein. Auch Fragen bitte hier stellen, Danke.

ETCS Institut jetzt Unterstützen
Mit einer Spende können sie hier helfen
Finanzielle Unterstützung wird benötigt. Helfen sie mit einer Spende



 

 

NSA Abhöraffaire in Ufologischer sicht

Kanzlerin Merkel mag gern den Eindruck erwecken, da sie angeblich nicht mehr abgehört wird, sei die Sache erledigt, doch das ist sie lange nicht.

Hat Edward Snowden  MAJ12  Cosmic TopSecret UFO Dokumente extremer Brisanz?

Image representing Edward Snowden as depicted ...

In einem geheimen Depot gebunkert? Quasi als Druckmittel und Lebensversicherung, gegenüber der NSA ihn nicht gleich zu Töten?

Mehrfach erklärte die NSA ihre Unwissenheit, über was für Dokument Snowden noch verfügt.

Was soll der ganze, extrem übertriebene Abhörzirkus eigentlich?

National Security Agency

National Security Agency (Photo credit: CreativeTimeReports)

Vordergründig behauptet man, es gehe um Al Quida, doch sucht man Hinweise auf Al Quida jetzt auf dem Handy der Kanzlerin?

Nein, der Hintergrund ist letztlich nur MAJ12. Man geht davon aus dass sich ständige Außerirdische Agenten, super getarnt auf der Erde aufhalten, und gerne Gebrauch von Internet machen. Dass ist der wahre Hintergrund, man will außerirdische Basen aufspüren und Ausspionieren und am besten Agenten enttarnen.

Das aufspüren von Al Quida ist in Wahrheit nur ein Abfallprodukt, was nützlich zur Vertuschung ist – wie auch hinter Seti letztlich die NSA-MAJ12 steht.

Seti – eine ‚Terrestrische Raumüberwachung‘?

Wie viele Pc – User wollte auch ich mich schon an dem Seti-Home Projekt Beteiligen. In eine Funk Diskussion darüber, erklärte mit ein Radio-Fernseh- Techniker:

Die Energie der ausgestrahlten Radiowellen nimmt schon nach sehr
kurzer Zeit ab. Dieser Rückgang im Energiegehalt verhält sich umgekehrt
proportional zum Quadrat der zurückgelegten Strecke, beziehungsweise ist
die Sendereichweite abhängig von der Quadratwurzel des Sendevermögens.

Nach dieser Formel brauchten Außerirdische bereit 6 Lichtjahre von uns, einen Radiosender mit einer Sendeleistung die c.a. der Energie unserer Sonne entspräche. Was heiß, ein außerirdisches Radiosignal mit 900 Milliarden Watt Sendeleistung gesendet, wäre hier bei uns, gemäß dieser Formel bereits so schwach, dass es nicht mehr aus dem kosmischen Grundrauschen zu Isolieren wäre. Um bis zu uns durch zu kommen müssten sie einen Radiosender mit der Sendeleistung einer Sonne bauen…

Fazit: Die physikalische Möglichkeit jemals Interstellare Radiowellen zu Empfangen, existiert nicht! Was immer Seti auch wirklich empfangen will – interstellare Radiowellen jedenfalls nicht.

UFO-Insider der NATO bestätigt menschengleiche Raumfahrer

Pulheim Begegnung

Major Robert Dean, langjähriger UFO Geheimdienst-Analyst der amerikanischen Streitkräfte, im NATO-Hauptquartier, bestätigt Existenz von 100% Menschengleichen Außerirdischen UFO Raumfahrern.

Interview mit einem UFO-Insider der NATO – (Auf Deutsch)

[In Deutsch übersetzt]

Major Robert Dean erklärt: Seine Aussagen stellen aktive Verletzung eines Geheimhaltungseides dar.

Ist die überraschende Menschen Gleichheit Hauptgrund für Geheimhaltung?

Menschengleiche Raumfahrer, mit irdischen Auto im Raum Köln unterwegs, für Major Dean keine absurde Vorstellung.

Menschengleiche Raumfahrer,  mit irdischen Auto im Raum Köln unterwegs, für Major Dean keine absurde Vorstellung.

Ufos, wo kommen sie her?

Von einem Planeten, mit einer Sonne wie die unsere, mit fast Erdgleicher Natur und Landschaft und Atmosphäre. Wahrlich eine ’second Earth‘, nur noch schöner. Noch schöner weil er über eine völlig intakte Natur, Biosphäre verfügt, und nicht durch Naturzerstörung, Zersiedlung und Raubbau entstellt ist.

Ein blauer Planet, auf dem sich nur die Strukturen der Kontinente in ihre Form etwas unterscheiden, und der ansonsten wie eine Zweite Erde ist.  Und wie die Erde, ist auch er von Menschen bewohnt, die aussehen wie wir

.Venus

Darin besteht ja auch die Botschaft u.a. der Pulheim Begegnung und anderer Nahbegegnungen. Diese Menschen, von diesem Planeten, reisen mit Weltraumschiffen von Planetensystem zu Planetensystem und sind im Weltraum als Forscher unterwegs. So kamen sie auch zur Erde. Das auffallendste an ihnen ist ihre Technologie, die so weit fortgeschritten ist, dass vieles was für sie Alltäglich sein mag, weit jenseits aller menschlichen Vorstellungen, von möglicher Technologie steht.

Auch wenn ihr Heimatplanet und ihre Sonne, der unseren noch so ähnlich sein mag, gibt es einen zentralen Unterschied, diese Sonne und eben auch der Planet, ist sehr viel älter als unserer. (10.000 – bis zu 100.000 Jahren) Dass heiß, auch die dortigen Menschen, ihre Kultur und ihre technologische Zivilisation, ist heute da, wo Erd- Menschen mal in 10.000 Jahren sein würden, in ihrer Entwicklung; Sie quasi bereits heute in einer virtuellen Zukunft leben, die viele der Phantastischen Ideen, von Sciencefiction Autoren unserer Welt, in den Schatten stellen.

Natürlich demonstrieren sie mit ihren Raumschiffen, von unglaublicher Leistungsfähigkeit und Geschwindigkeit, uns zunächst eine technologische Überlegenheit, die an das Wunderbare grenzt. Doch bei all diesen technologischen Wundern, dürfen wir einiges nicht übersehen: Sie sind völlig natürliche Menschen aus Fleisch und Blut, wie wir. Ja es ist in der Tat gerade ihre große Menschen-Gleichheit, was es uns schwer machen könnte sie, und ihr Verhalten, ihre Intentionen zu verstehen.

Kultureller Unterschied

Wenn wir uns klar machen, da ist eine kosmische Menschenart, die vor 10.000 Jahren mal, mit den selben kulturellen Problemen da standen, in einer ähnlichen Lage und einer ähnlichen Technologie, sind wir einen Schritt weiter. Sie, müssten uns eigentlich recht leicht verstehen können. Eigentlich brauchen wir nur den Versuch zu wagen, einmal Hochzurechnen wo der irdische Mensch sein wird, in 10.000 Jahren oder wenigsten in 1.000 Jahren. Wir haben es gerade erlebt, wie stark unsere Welt, unsere Entwicklung in nur 100 Jahren Fortgeschritten ist. Will sagen dass, wir bereits heute ein normales Smartphone, vor 100 Jahren Größen wie Tesla oder Einstein, als Produkt einer Außerirdischen Zivilisation, hätten verkaufen können, und man hätte uns geglaubt.

Als irdische Menschen sehen wir zu erst immer ihre Technologie, die durchaus ein ‚technologisches Schreckgespenst‘ für irdische Wissenschaft darstellt. Doch diese Betrachtung ist zu einseitig, der Kulturelle Unterschied besteht nicht nur in der Technologie, sondern auch in der Kulturellen Evolution selbst. Sie sind ein Lehrstück für eine positive Zukunft, einer Menschenkultur. Wenn auch auf einer anderen Erde, Lichtjahre weit von hier entfernt.

Technologie verändert eine Kultur exponentiell. Wir haben es selber erlebt. Maschienen und längst auch stationäre Industrie-Roboter nehmen uns die schwerste und eintönigste Arbeit ab. Doch haben wir heute noch ein kulturelles Problem mit Arbeitsrobotern, manche klagen gar, sie würden ihnen die Arbeit weg nehmen, an statt dass man sich freut. Man tut geradezu als wäre Arbeit der Sinn des Lebens, bis sich die Irdischen Menschen mit diesen technischen Segnungen positiv umgehen kann, scheint es noch eine ganze Zeit zu brauchen.

Auf der anderen Erde ist alles ganz anders. Wenn bei ihnen, für jede Arbeit z.B. , auch ein Roboter existiert der sie ausführt, wie wird dann eine solche Kultur funktionieren, welchen Sinn hätte dann noch Geldwirtschaft, wie sie auf der irdischen, kulturellen Evolutionsstufe unumgänglich, ja als ‚heilige Kuh‘ scheint. Dass, nenne ich Kulturelle Unterschiede.

Das ständige Bewusstsein, des unablässigen existenziellen Zwangs, einer Gelderwerbstätigkeit nachzugehen, ja die Notwendigkeit Reich zu sein für ein gutes Leben, sind Aspekte die vom Homo Cosmicus nicht mehr subjektiv Verstanden werden, bzw. Aspekte die die Kultur des Homo Cosmicus viele Tausend Jahre schon hinter sich gelassen hat.

Solche Aspekte wirken wie eine kulturelle Schranke, zwischen dem Homo sapiens und dem Homo Cosmicus, d.h. sie haben ein ganz anderes Lebensgefühl, ein anderes Gefühl von Freiheit, als wir es uns so recht Vorstellen können.  Andererseits ängstigt ihre Kultur, die Reichen und Wohlhabenden auf der Erde, die Finanz und Macht Elite welche die Welt de Fakto beherrschen, sie befürchten dass der Homo sapiens , sich diese hochentwickelte Kultur, ohne Geldwirtschaft, zum Vorbild machen würde, und sie ihre Macht und Privilegien verlieren könnten, daher die ständig, mit großer, krimineller Energie versuchte Geheimhaltung.
Weiterlesen