Deutschlands unglaubliche Lage

Stell dir vor, Deutschland wird Angegriffen.

Von einem Aggressor. Von einer „unbekannten“ Macht, mit Delta Waffen.

Der V-Fall der Bundeswehr, der viel Trainierte.

Doch , keiner merkt es, nicht Generalstab der Bundeswehr , und nicht die Regierung, Seltsam oder ?

Oder, wollen sie gar die Existenz von Delta Waffen Vertuschen, Generäle & Politik. Aber warum – die Antwort führt ins Aeria 51/S4 oder ans Pulheim Autokino – Ufo/Exa Vertuschung und die Exaterrestischen Geheimnisse der USA, der NATO und der Bundeswehr..
Oder ist Ist General Oberst Fritz wirklich so dumm und merkt dass alles nicht? An Ende völlig Blauäugig? Es ist sehr unklug sich nicht zur Wehr setzen zu wollen. Zumindest Angie Sorglos, unsere Kanzlerin ist mindestens völlig Blauäugig, Arglos, Ahnungslos. Wenn sie nicht bald Aufwacht, aus ihrem Heile Welt Traum, sehe Schwarz für sie.

Plötzliche und lemminghafte Flüchtlingsströme ein Angriff, kein Zufall

Der verstorbene Robert Conquest entwarf einst einen Satz aus drei politischen Regeln, deren letzte lautete: „Der einfachste Weg das Verhalten einer beliebigen bürokratischen Organisation zu erklären besteht in der Annahme, dass eine geheime Organisation ihrer Feinde von ihr Besitz ergriffen hat.“ Diese Regel kann sich als nützlich erweisen, will man die ansonsten eindeutig irrsinnige und selbstmörderische Politik der Regierung von Kanzlerin Merkel in Deutschland erklären. Diese Politik macht nur dann Sinn, wenn tatsächlich eine geheime Feindorganisation aus Leuten die Kontrolle über die deutsche Regierung übernommen hat, die nicht die Absicht haben Deutschland zusammenzuhalten, sondern es komplett auseinanderreißen will. Betrachten wir die Anzeichen.

Es kann wenig sonstige Erklärungen dafür geben, dass die Regierung von Kanzlerin Merkel im letzten Jahr mehr als eine Million Menschen (rund 1,5% der derzeitigen deutschen Bevölkerung) ohne jegliche Vorstellung davon, wer sie sind, woher sie kamen oder was die denken, ins Land ließ. Kein demokratischer Führungspolitiker könnte eine solch erstaunliche Maßnahme durchdrücken. Douglas Murray

Doch, es kann auch die Regierung unter fremden suggestiv Einfluss geraten, von Elektronischen Delta Waffen Beeinflusst werden.

 

Der Bund macht jetzt viel in Weltraum. 60Mio für Uedem Paulsberg Kaserne NFLZ (Bunkeranlage), militärisch Weltraumnutzung nennt man dass jetzt.

Delta Waffen

 

Rheinmetall-laser

Rheinmetall-laser

Weiterlesen

Außerirdische Nation Angst und Schrecken

Fragmente – Tage des Temporären Erwachen

Eine Frage wird sicherlich auftauchen, also auf dem Entwicklungsplanet Erde / Terra, wie sehr ist die Außerirdische Nation des Homo Cosmikus, dem Homo Sapiens der Erde wohl Militärisch überlegen. Diese Frage führt uns zum Krieg, der ja nun bereits nun an 5 Stellen dieser herrlichen Sauerstoffwelt herrscht, und führt uns damit unweigerlich zum KRIEG, der 3.te Weltkrieg ist langsam am warm laufen. Geheimgehalten von der Besatzungs- Treuhand BRvD, vor der Zivil Öffentlichkeit in Deutschland, US-Besetztes, bleiernes Land, Besatzungsstatut…Lügen über Lügen

 

Angst und Schrecken

ufo1-300x2001

Bald werde ich überall die Lichter sehen, in riesigen Autoschlangen streben die Menschen dem Engel des Todes zu,  ähnlich wie Lemminge, zu tausenden und aber tausenden.  Bald sind die Städte entvölkert,  und eine Panik breitet sich aus.  Doch wer dem Geschehen zu nahe kommt, und sein es auch nur in seinen Gedanken der Panik, wird sofort von der außerirdischen Psychotronik erfasst. Sofort reiht auch er sich ein, in den Zug der Marionetten, zu Todesschiff der grauen Henker. Ohne jede Möglichkeit sich zur Wehr zu setzen; zu überlegen ist die Technologie. Bald übernehmen sie dann die Erde, der  Mensch hatte seine Chance gehabt und sie nicht genutzt, nun wird die gute Erde wertvolleren Wesen gegeben.

Die Vollstrecker des jüngsten Gerichts, kommen mit unsichtbaren Raumschiffen und tragen graue Fliegeroveralls

 

 

ufo-13jet

Ähnlich Attacken haben min 84 Piloten das Leben gekostet

Kontakt

Impressum

Nutzung von im Impressum veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Veröffentlichung/Nutzung in Sozialen Netzwerken oder Foren, Speicherung der Daten auf jedwede Art, Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen und ist Untersagt. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, Veröffentlichung/Nutzung in Sozialen Netzwerken oder Foren, Speicherung auf jedwede Art, vor.

KEINE ABMAHNUNG OHNE VORHERIGEN KONTAKT

Sofern der Eindruck entsteht, dass auf dieser Webseite möglicherweise Schutzrechte verletzt werden, d. h. gegen fremde Marken- oder Urheberrechte verstoßen wird, werden Sie gebeten, dies umgehend per Nachricht an die Redaktion (ufo @ realtruth .de) mitzuteilen. Es wird dann sofort die beanstandete Passage gelöscht oder abgeändert werden. Eine anwaltliche Abmahnung zur Beanstandung der Schutzrechtsverletzung ist nicht notwendig und die damit verbundenen Kosten werden nicht erstattet. Auf Grund der zuvor gemachten Zusage besteht keine Veranlassung, mit Hilfe eines Anwalts die Verletzung fremder Rechte zu rügen. Es fehlt an einem entsprechenden Rechtsschutzbedürfnis. Sollte dennoch ohne vorherige Kontaktaufnahme eine anwaltliche Abmahnung erfolgen, haben Sie die damit verbundenen Kosten allein zu tragen.

Allgemeiner Juristischer Hinweis: Alle Bilder, Bildnisse von Personen und Sachen und Videos: Jeweils Wertungsfrei zur jeweils persönlichen, geschichtlichen Recherche und Information.

Betreiber der Webseite :

RECHTSVERWEIS : Der Betreiber dieser Webseite haftet in keiner Weise für die Inhalte dieser Webseite selbst, wie für alle Inhalte, welche von ufo.realtruth verbreitet werden, sofern sie nicht ihm und somit seinem Urheberrecht zuzurechnen sind. Der Betreiber der Webseite stellt bis dahin nur das technische Portal zur Verfügung.

Ina Goebel ,  Neußerstraße 325a,  50733 Köln

Telefon:+49(0)1573 46 55 343  , 10 – 14.00 Uhr, Keine Mailbox wegen Telefon Terror!

Mail: etcs @ realtruth.de

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Adsense

Diese Website benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Einbinden von Werbeanzeigen der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglicht. Google AdSense verwendet auch so genannte Web Beacons (unsichtbare Grafiken). Durch diese Web Beacons können Informationen wie der Besucherverkehr auf diesen Seiten ausgewertet werden.

Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) und Auslieferung von Werbeformaten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Informationen können von Google an Vertragspartner von Google weiter gegeben werden. Google wird Ihre IP-Adresse jedoch nicht mit anderen von Ihnen gespeicherten Daten zusammenführen.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1

Erfassung und Weitergabe von Informationen:
Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden.
Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.

Verwendung der erfassten Informationen:
Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion „Re-Tweet“ werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.

Quelle: Erstellt durch den Impressum-Generator von e-recht24.de

Direkter Online Kontakt:

BRD: NLFZ–UFO Geheimmeldestelle Militärstützpunkt Uedem

UFO-Weltraumüberwachungsradar für NLFZ

»Weil es sich um sicherheitsrelevante Daten handelt, soll das Radar vom gemeinsamen Weltraumlagezentrum von DLR und Luftwaffe in Uedem aus betrieben werden«

Damit gibt die Luftwaffe, DLR, NLFZ und die Regierung zu – Ufo´s und Außerirdische sind real! Denn: Wie könnte etwas, dass es nach alten BRD Dogmen gar nicht gibt – Sicherheitsrelevant sein?

Weltraumlagezentrum

Militärische Nutzung des Weltraums

Das Weltraumlagezentrums in Uedem bei Kalkar nimmt eine vorrangige Aufgabe der Luftwaffe ein. Fachlich liegt der Fokus auf Weltraumüberwachung und Weltraumwetter, die beiden essentiellen Bestandteile eines Weltraumlagebildes, um beispielsweise für deutsche Satelliten Kollisionswarnungen und Ausweichempfehlungen sowie die Auswirkungen der Sonnenaktivitäten und kosmischen Strahlung analysieren und bewerten zu können. Ferner ist für das Jahr 2012 ein Stellenaustausch des WRLZ mit Frankreich avisiert. Darüber hinaus ist die Luftwaffe intensiv im Begriff, auch mit den amerikanischen Streitkräften, der ESA (European Space Agency/Europäische Raumfahrtbehörde) und der Europäischen Union eine diesbezügliche Zusammenarbeit zu vertiefen.

Weltraumbeobachtungsradar TIRA

Eigentlich kann man ja froh sein, das German Militay nimmt die Sache endlich ernst. Überschall Jets um, z.B. durch fliegerische Mimik Interesse, Neugierde und Kontaktbereitschaft anzudeuten, hat eine privat Forschungsgruppe wie ETCS z.B.  nicht zur Verfügung.
 

 

25 Millionen Euro für etwas, dass es nach alten BRD Dogmen gar nicht gab

Das Eingeständnis

NLFZ0

Das Wappen des zivil-militärischen „Nationalen Lage- und Führungszentrums für Sicherheit im Luftraum“ im Niederrheinischen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einsatzzentrale der Luftwaffe

Unbenannt

Tiefbunker Einsatzzentrale der Luftwaffe im Nato-Gefechtsstand Paulsberg am Niederrhein. Das NLFZ kann binnen Minuten einen (Quick Reaction Alert – „QRA“) auslösen und eine Alarmrotte von Abfangjäger aufsteigen lassen um die Lage zu „klären. Dem NLFZ steht ein Netz von 45 Radaranlagen (Flugsicherung/Bundeswehr) sowie die Daten der AWACS-Frühwarnflugzeuge zur Verfügung. So hatte ja die Belgische Luftwaffe schon bei der berühmten Belgien Sichtungswelle, mit Jet´s versucht, näheres in Erfahrung zu bringen.

Luftwaffen Webseite dazu

Die Daten von GESTRA sollen, nach Prüfung durch die Luftwaffe-NLFZ-Uedem, Forschungseinrichtungen in Deutschland zur Verfügung gestellt werden.

Sie, bilden die Grundlage für die künftige Entwicklung in der operationellen Weltraumüberwachung. »Weil es sich um sicherheitsrelevante Daten handelt, soll das Radar vom gemeinsamen Weltraumlagezentrum von DLR und Luftwaffe in Uedem aus betrieben werden, »GESTRA soll auch im Verbund mit anderen Großanlagen wie dem Weltraumbeobachtungsradar TIRA oder dem Radioteleskop Effelsberg betrieben werden.«

Aussage von Dr. Gerald Braun, Leiter der Abteilung Weltraumlage, im DLR-Raumfahrtmanagement

Prof. Dr.-Ing. Joachim Ender, Institutsleiter des Fraunhofer FHR, dankte dem DLR Raumfahrtmanagement und dem Fraunhofer-Vorstand für ihr Vertrauen in die Kompetenz des Fraunhofer FHR. »Wir freuen uns einen wichtigen Baustein zur zukünftigen Sicherung und Nutzung des Weltraums

Der Albtraum: Eine Raumüberwachung gegen Ufo´s gerichtet unter US-Militärkontrolle, wie in USA. Eine Geheime Meldestellen haben sie ja schon längst eingerichtet, doch die Lügenpresse schwieg wie immer darüber. So könnte, aber sollte und muss es nicht laufen.

Dann  die offizielle Geschichte

Klar, es ist nur Zivil und nur Schutz vor „Weltraumschrott“, oder Bösen Meteoriten, es geht nur um entführte Flugzeuge und Störungen im Luftverkehr, wobei letzteres schon ein Gummibegriff ist. Ja, man tut sich etwas schwer, offen einzuräumen dass man das Ufo Phänomen ernst nimmt.  Es scheint hier recht wichtig, ob Bundeswehr Heimatschutz, oder Nato- Verbände, das Sagen haben, beim „German-Space-Military Programm“.  Mir scheint hier der Heimatschutz Gedanke, der wichtigere. Womit ich sagen will dass, uns unser deutscher Arsch, näher wichtiger sein sollte, als US-Amerikanische Hosen.

Mit, NATO rettet die Welt Gerede etc., kann man mich jagen. Die Oberherren der NATO hatten ja ihre Chance gehabt und sie nicht genutzt. Jedenfalls,  schreckte die USAF nicht zurück, 86 Jet Piloten in den Tod zu schicken, bei einem sinnlosen Erstschlag und Angriffsversuch auf Ufo-Raumschiffe, wobei man 100 Jet´s verlor, 14 Piloten konnten sich mit dem Schleudersitz retten weil sie nur einen Streifschuss ab bekamen. [der Tod der 86 Piloten soll Amtlich bestätigt worden sein] Es liegt nahe dass der ganze Vorfall gerne unerwähnt bleibt oder vertuscht wird.

Sich UFO´s mit Feuerbereiten Kampfjets zu nähern, dass halte ich für sehr gefährlich.  Wir Distanzieren uns von solchem ausdrücklich, von solchem tun!

 

Politische Forderung:
Militärische Übergriffe und Verfolgung von UFOs, mit Feuerbereiten Kampfjets, müssen unbedingt unterbleiben!

 

Und wer Finanziert dass Ganze? 

DAS MILITÄR, wer sonst

NFLZ WappenWeil es sich um sicherheitsrelevante Daten handelt, soll das Radar vom gemeinsamen Weltraumlagezentrum von DLR und Luftwaffe in Uedem betrieben werden.

 

Ein verdecktes Eingeständnis ist besser als keines

 

Presseinformation 2.4.2015

Welche Bedeutung die Lufwaffenstützpunkte in Kalkar / Uedem

Webseite der »Alliierten Kommando: Operationen (ACO)« werfen. Die ACO ist eine Einrichtung, die die Auslandseinsätze der Nato koordiniert. Laut deren Homepage gehören das »Combined Air Operations Center (CAOC)« in Uedem am Niederrhein und die Lufwaffenkräfe. in Kalkar zu den drei wichtigsten NATO-Einrichtungen in Deutschland.
Während des Kalten Krieges unterhielt die Nato weltweit acht Lufwaffenkommandos für offensive und defensive Aufgaben. Zu jener Zeit war ein offensives Kommando in der Von-Seydlitz-Kaserne in Kalkar und ein defensives Kommando auf dem Paulsberg bei Uedem untergebracht. Nach einigen Umstrukturierungen folgte 2013 die Zentralisierung aller Kommandos für den nordeuropäischen Lufraum in Uedem.
Seitdem überwacht Uedem den Lufraum über 14 Staaten, »vom Baltikum bis nach Großbritannien und von den Alpen bis nach Island«1. Es ist der einzige Standort, der sowohl ein stationäres Kommando im Dauereinsatz als auch ein velegbares Kommando beherbergt.  Die verschiedenen Umstrukturierungen der NATO-Lufwaffe in den vergangenen 30 Jahren gingen stets mit einer Aktualisierung der technischen Infrastruktur einher. Neben seiner geografischen zentralen Lage und der Nähe zum US- und NATO-Oberkommando der Lufwaffe in Ramstein erklärt sich die zentrale Rolle von Kalkar / Uedem auch durch seine Natur als Doppel-Standort, die es erleichterte, in einem der  Gefechtsstände jeweils die aktuellste Technik einzuführen.
Die Reduzierung der Lufwaffenkommandos von zehn auf zwei bei beständig wachsendem Einsatzgebiet ist nicht etwa als Zeichen der Abrüstung zu verstehen, sondern vor allem Ergebnis der rasant wachsenden Rechenkapazität moderner Informationstechnologie. Mit ihr geht auch eine Straffung und Zentralisierung der Entscheidungsstrukturen einher, wobei die Strukturen der Mitgliedsstaaten zur Lufraumüberwachung zunehmend in der NATO aufgehen.

 

 

Über das politisch kontrollierte, wissenschaftliche Establishment, wie DLR,  Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und das Fraunhofer-Institut, mache ich mir keine Illusionen. Alles Leute den Political Correctness weit über alles geht. Vom Projekt GESTRA wird man sicher nichts mehr hören dass, nicht von Militär & Politik abgesegnet ist.

 

ETCS politisches Manifest

Fünf politische Forderungen der ETCS:

Sofortiger Stop aller Geheimhaltungsprogramme, mit strikter Offenlegung aller vorhandenen Erkenntnisse, im Rahmen der UN-Vollversammlung!

Sofortiges Ende, der geistigen Kastration der Menschheit, durch suggestive,  Militär strategische, manipulations – motivations- Programme,  Mindcontrol zur Minimierung des Interesses an Kosmos, Ufos, freier Energie, Wahrheit, Außerirdischen Nationen!

  1. Politische Konsequenzen aus 50 Jahren Irrlehren an Universitäten und Schulen,       sowie der böswilligen Manipulation der demokratischen Weltöffentlichkeit, dem Missbrauch von Ämtern und Vertrauen!
  2. Unterlassung aller aggressiven Akte, z.b. Verfolgung von UFO   Raumschiffen durch bewaffnete Abfangjäger oder Militär jeder Art.
  3. Deutliche Schritte zu friedlichen, offenen, zivilen Kontakten in Frieden und Freundschaft!

Einige Politische Richtigstellungen!

Friedliche Besucher, sind keine Bedrohung von Sicherheit, somit ist Militär, oder andere Sicherheitskräfte, grundsätzlich nicht zuständig, auch wenn die Besucher aus dem Weltall kommen.

Noch viel weniger ist Militär befugt, Stellungnahmen gegenüber Besuchern, ohne Rücksprache und öffentliche Diskussion in demokratischen Gremien, abzugeben.

Militär hat nicht die geringste Spur einer Legitimation, Abkommen mit Sendboten einer anderen Kultur, böswillig hinter dem Rücken der Öffentlichkeit zu schließen, oder gar Weisungen jedweder Art zu geben! Solche Anweisungen u. Abkommen sind unrechtmäßig, sittenwidrig und daher nichtig!

Friedliche Besucher, lösen keine Panik aus

So wie es dreist und plump die USA behaupten, sondern nur gesunde Neugierde

 

Do_you_wish_we_show_up VES

Do-you-wish-we-show-up:   YES Welcome in Germany, the Time is ripe now come psysicaly und weapomized. I, trust YOU.

 

Fortgesetzte Hacker Angriffe gegen Ufo.realtruth.de

Im letzten halben Jahr ist Ufo.realtruth.de und die Basisdomain Realtruth.de, verstärkt in das Visier von unbekannten Hackern geraten.

Anfang Oktober war diese Seite, zum Beispiel 4 Tage Offline, weil unbekannte Hacker Malware auf unseren Server eingeschleust haben, und die Seite vorübergehend Suspendiert werden musste, um User nicht durch Schadsoftware zu gefährden!

Es gibt das einige Leute in World Wide Web, denen  – Reale Wahrheit über Ufos – ein stechendes Dorn im Auge sind, und die ufo.realtruth.de gerne Vernichten möchten. Es besteht, durch mitgezeichnete IP Adressen der Verdacht dass die Angriffe aus USA kommen.

 

Kulturschock – Merkel abgewählt, doch wie vertuscht man es?

Wer bisher den Traum von deutscher Demokratie hatte, erlebt zur Zeit ein neues Schauspiel, wie es noch nie so da war in der BRD. Das Volk hat den Rot Rot Grünen Politikwechsel ermöglicht, Mehrheit ist Mehrheit.

Rot Rot Grün hat eine Mehrheit von 42,7% zu 41,5.

Merkel ist abgewählt, doch keiner wagt es auszusprechen.

Kein TV-Reporter, keine Zeitung, kein Politiker. Mehr noch, Merkel wird als angebliche große Wahlsiegerin gefeiert, wenn gleich sie ohne Mehrheit im Bundestag da steht.

SPD Kandiat Steinbrück seht fassungslos vor einem ‚ungewollten‘ Wahlsieg.

Alles redet mit betretenen, ratlosen, Gesichtern, um den heißen Brei ( Wahlsieg der Opposition) herum, Politiker, kleine und große, Tv Moderatoren, Wahlstudios, Redakteure usw…. Weiterlesen

Die Wahrheit

Seit über 50 Jahren, tobt in den USA, ein vertuschter, quasi Militärputsch.

Der Putsch, nahm seinen Anfang, 1947, in dem kleinen Wüsten Ort Roswell mit seiner USAF Atombomber-Basis, wo ein kleines Ufo Raumschiff, einer kosmischen Nachbarzivilisation, in einen Gewittersturm geriet, und zum Crash kam.

Es ist ganz einfach

Unbennt

Als, das bald gerufen Militär, die Sache erkannte, dass mit dieser Technologie, die Weltherrschaft zu erlangen möglich wäre, war der Putsch beschlossen. Seither wurden, um diesen Putsch, Geheim zu halten, schon mehr Menschen getötet als, sich das ein argloser Mensch vorstellen kann!

Ich muss hier ganz deutlich aussprechen, dass auch die deutsche UFO-Szene, überwacht Wird. Machen sie sich nichts vor! Es gibt, nicht nur die „Man in Black“, im Zusammenhang mit dem Pulheim Vorfall, sondern auch andere US – Kreise, den unsere Aktivitäten, so gar nicht, gefallen ! Doch nehmen diese, dass alles wenigstens, sehr viel Ernster als, viele Blauäugige Zeitgenossen.

Letztlich sind es, die Militärputschisten von Roswell, und die kennen keine Gnade, zögern nicht lange, bevor sie einen Erschießen oder „Verunfallen“.

Sie verfügen leider auch, über außerirdische Technologie, wie Psychotronische Waffen, Remote Viewing, und andere Scheiße, ich will Ihnen, lieber Leser, gar nicht ausmalen, was mit einem, so geschieht, wenn man ins Fadenkreuz, dieser Verbrecher   (  Agent Spender, Akte-X „Der Raucher“ ) gerät.

John F. Kennedy

Cover of John F. Kennedy

US- Präsident der Herzen, John F. Kennedy wüsste ein Lied davon zu singen, wenn er noch leben würde, ihn eben diese Kräfte nicht Ermordet hätten.

In seiner berühmten, aber vertuschten Rede, zur ersten Mondlandung, sprach er  von Brüdern und Schwestern aus dem All, die möglicherweise jetzt schon auf der Erde weilen um uns zu helfen.

 

 

 

1963 – Pres. John F. Kennedy  schickte ein Schreiben an die Leiter der CIA, suche Dokumente über UFOs, nur 10 Tage, bevor er ermordet wurde. Er fand heraus, dass seit Präsident Eisenhower eine Verordnung ausgegeben worden war, der Menschheit die Existenz Außerirdischer vorzuenthalten, koste es, was es wolle.

10355899_1561788927424713_5942311483307500363_n

 

Nach neuesten Enthüllungen stellte sich nun heraus, dass John F. Kennedy am Tage seiner Ermordung geplant hatte, eine Rede zu halten, in der er die Menschheit darauf vorbereiten wollte, dass der Mensch nicht allein im Universum ist. Kennedy war seit Beginn seiner Präsidentschaft daran interessiert, die Wahrheit über UFOs und den Absturz von Roswell aus dem Jahre 1947 herauszufinden. Er rief dafür eine Organisation ins Leben, die explizit darauf spezialisiert war, die Top-Secret-Informationen über UFOs im eigenem Land herauszufinden und selbst dem Präsidenten der USA vorenthalten wurden. Mehr Lesen

Damit hat John.F. Kennedy, quasi sein eigenes Todesurteil unterschreiben! So wurde er zum Märtyrer für die Wahrheit. Es war gegen die Geheimhaltungs- Verschwörung und wollte die Wahrheit offenlegen, da musste er streben.

Hielt JFK sein Wissen über Aliens geheim?

 

[otw_is sidebar=otw-sidebar-1]

Wo ist die Raumenergie, Frau Kanzlerin ???

Reblogged from Terra – Germania:

Click to visit the original post

Binnen kürzester Zeit ist eine öffentliche Anfrage an die Bundeskanzlerin über Raumenergie auf Platz 1 der Themenliste gerückt.

Fällt bald das Monopol der zentralen Stromerzeuger?

Am 5. März 2012 veröffentlichte ein User auf der Webseite Direkt zur Kanzlerin eine provokante Anfrage: “Warum stecken wir Milliarden von Steuergeldern in kommerzielle Projekte der Energiewirtschaft, wenn wir doch die Technologie für eine saubere und kostenlose Energieproduktion bereits besitzen?” Weiterlesen