NSA Abhöraffaire in Ufologischer sicht

Kanzlerin Merkel mag gern den Eindruck erwecken, da sie angeblich nicht mehr abgehört wird, sei die Sache erledigt, doch das ist sie lange nicht.

Hat Edward Snowden  MAJ12  Cosmic TopSecret UFO Dokumente extremer Brisanz?

Image representing Edward Snowden as depicted ...

In einem geheimen Depot gebunkert? Quasi als Druckmittel und Lebensversicherung, gegenüber der NSA ihn nicht gleich zu Töten?

Mehrfach erklärte die NSA ihre Unwissenheit, über was für Dokument Snowden noch verfügt.

Was soll der ganze, extrem übertriebene Abhörzirkus eigentlich?

National Security Agency

National Security Agency (Photo credit: CreativeTimeReports)

Vordergründig behauptet man, es gehe um Al Quida, doch sucht man Hinweise auf Al Quida jetzt auf dem Handy der Kanzlerin?

Nein, der Hintergrund ist letztlich nur MAJ12. Man geht davon aus dass sich ständige Außerirdische Agenten, super getarnt auf der Erde aufhalten, und gerne Gebrauch von Internet machen. Dass ist der wahre Hintergrund, man will außerirdische Basen aufspüren und Ausspionieren und am besten Agenten enttarnen.

Das aufspüren von Al Quida ist in Wahrheit nur ein Abfallprodukt, was nützlich zur Vertuschung ist – wie auch hinter Seti letztlich die NSA-MAJ12 steht.

Seti – eine ‚Terrestrische Raumüberwachung‘?

Wie viele Pc – User wollte auch ich mich schon an dem Seti-Home Projekt Beteiligen. In eine Funk Diskussion darüber, erklärte mit ein Radio-Fernseh- Techniker:

Die Energie der ausgestrahlten Radiowellen nimmt schon nach sehr
kurzer Zeit ab. Dieser Rückgang im Energiegehalt verhält sich umgekehrt
proportional zum Quadrat der zurückgelegten Strecke, beziehungsweise ist
die Sendereichweite abhängig von der Quadratwurzel des Sendevermögens.

Nach dieser Formel brauchten Außerirdische bereit 6 Lichtjahre von uns, einen Radiosender mit einer Sendeleistung die c.a. der Energie unserer Sonne entspräche. Was heiß, ein außerirdisches Radiosignal mit 900 Milliarden Watt Sendeleistung gesendet, wäre hier bei uns, gemäß dieser Formel bereits so schwach, dass es nicht mehr aus dem kosmischen Grundrauschen zu Isolieren wäre. Um bis zu uns durch zu kommen müssten sie einen Radiosender mit der Sendeleistung einer Sonne bauen…

Fazit: Die physikalische Möglichkeit jemals Interstellare Radiowellen zu Empfangen, existiert nicht! Was immer Seti auch wirklich empfangen will – interstellare Radiowellen jedenfalls nicht.