Ufos, wo kommen sie her?

Von einem Planeten, mit einer Sonne wie die unsere, mit fast Erdgleicher Natur und Landschaft und Atmosphäre. Wahrlich eine ’second Earth‘, nur noch schöner. Noch schöner weil er über eine völlig intakte Natur, Biosphäre verfügt, und nicht durch Naturzerstörung, Zersiedlung und Raubbau entstellt ist.

Ein blauer Planet, auf dem sich nur die Strukturen der Kontinente in ihre Form etwas unterscheiden, und der ansonsten wie eine Zweite Erde ist.  Und wie die Erde, ist auch er von Menschen bewohnt, die aussehen wie wir

.Venus

Darin besteht ja auch die Botschaft u.a. der Pulheim Begegnung und anderer Nahbegegnungen. Diese Menschen, von diesem Planeten, reisen mit Weltraumschiffen von Planetensystem zu Planetensystem und sind im Weltraum als Forscher unterwegs. So kamen sie auch zur Erde. Das auffallendste an ihnen ist ihre Technologie, die so weit fortgeschritten ist, dass vieles was für sie Alltäglich sein mag, weit jenseits aller menschlichen Vorstellungen, von möglicher Technologie steht.

Auch wenn ihr Heimatplanet und ihre Sonne, der unseren noch so ähnlich sein mag, gibt es einen zentralen Unterschied, diese Sonne und eben auch der Planet, ist sehr viel älter als unserer. (10.000 – bis zu 100.000 Jahren) Dass heiß, auch die dortigen Menschen, ihre Kultur und ihre technologische Zivilisation, ist heute da, wo Erd- Menschen mal in 10.000 Jahren sein würden, in ihrer Entwicklung; Sie quasi bereits heute in einer virtuellen Zukunft leben, die viele der Phantastischen Ideen, von Sciencefiction Autoren unserer Welt, in den Schatten stellen.

Natürlich demonstrieren sie mit ihren Raumschiffen, von unglaublicher Leistungsfähigkeit und Geschwindigkeit, uns zunächst eine technologische Überlegenheit, die an das Wunderbare grenzt. Doch bei all diesen technologischen Wundern, dürfen wir einiges nicht übersehen: Sie sind völlig natürliche Menschen aus Fleisch und Blut, wie wir. Ja es ist in der Tat gerade ihre große Menschen-Gleichheit, was es uns schwer machen könnte sie, und ihr Verhalten, ihre Intentionen zu verstehen.

Kultureller Unterschied

Wenn wir uns klar machen, da ist eine kosmische Menschenart, die vor 10.000 Jahren mal, mit den selben kulturellen Problemen da standen, in einer ähnlichen Lage und einer ähnlichen Technologie, sind wir einen Schritt weiter. Sie, müssten uns eigentlich recht leicht verstehen können. Eigentlich brauchen wir nur den Versuch zu wagen, einmal Hochzurechnen wo der irdische Mensch sein wird, in 10.000 Jahren oder wenigsten in 1.000 Jahren. Wir haben es gerade erlebt, wie stark unsere Welt, unsere Entwicklung in nur 100 Jahren Fortgeschritten ist. Will sagen dass, wir bereits heute ein normales Smartphone, vor 100 Jahren Größen wie Tesla oder Einstein, als Produkt einer Außerirdischen Zivilisation, hätten verkaufen können, und man hätte uns geglaubt.

Als irdische Menschen sehen wir zu erst immer ihre Technologie, die durchaus ein ‚technologisches Schreckgespenst‘ für irdische Wissenschaft darstellt. Doch diese Betrachtung ist zu einseitig, der Kulturelle Unterschied besteht nicht nur in der Technologie, sondern auch in der Kulturellen Evolution selbst. Sie sind ein Lehrstück für eine positive Zukunft, einer Menschenkultur. Wenn auch auf einer anderen Erde, Lichtjahre weit von hier entfernt.

Technologie verändert eine Kultur exponentiell. Wir haben es selber erlebt. Maschienen und längst auch stationäre Industrie-Roboter nehmen uns die schwerste und eintönigste Arbeit ab. Doch haben wir heute noch ein kulturelles Problem mit Arbeitsrobotern, manche klagen gar, sie würden ihnen die Arbeit weg nehmen, an statt dass man sich freut. Man tut geradezu als wäre Arbeit der Sinn des Lebens, bis sich die Irdischen Menschen mit diesen technischen Segnungen positiv umgehen kann, scheint es noch eine ganze Zeit zu brauchen.

Auf der anderen Erde ist alles ganz anders. Wenn bei ihnen, für jede Arbeit z.B. , auch ein Roboter existiert der sie ausführt, wie wird dann eine solche Kultur funktionieren, welchen Sinn hätte dann noch Geldwirtschaft, wie sie auf der irdischen, kulturellen Evolutionsstufe unumgänglich, ja als ‚heilige Kuh‘ scheint. Dass, nenne ich Kulturelle Unterschiede.

Das ständige Bewusstsein, des unablässigen existenziellen Zwangs, einer Gelderwerbstätigkeit nachzugehen, ja die Notwendigkeit Reich zu sein für ein gutes Leben, sind Aspekte die vom Homo Cosmicus nicht mehr subjektiv Verstanden werden, bzw. Aspekte die die Kultur des Homo Cosmicus viele Tausend Jahre schon hinter sich gelassen hat.

Solche Aspekte wirken wie eine kulturelle Schranke, zwischen dem Homo sapiens und dem Homo Cosmicus, d.h. sie haben ein ganz anderes Lebensgefühl, ein anderes Gefühl von Freiheit, als wir es uns so recht Vorstellen können.  Andererseits ängstigt ihre Kultur, die Reichen und Wohlhabenden auf der Erde, die Finanz und Macht Elite welche die Welt de Fakto beherrschen, sie befürchten dass der Homo sapiens , sich diese hochentwickelte Kultur, ohne Geldwirtschaft, zum Vorbild machen würde, und sie ihre Macht und Privilegien verlieren könnten, daher die ständig, mit großer, krimineller Energie versuchte Geheimhaltung.

So haben wir einen kleinen Ansatz, uns Vorzustellen wie weit Fortgeschritten sie sind, und wie groß der kulturelle Unterschied doch auch ist. Sie sind uns Körperlich so ähnlich, dass wir nur von Menschen sprechen können und doch sind sie anders. Man könnte sagen:

Der Homo sapiens, triff auf den Homo Cosmicus. Sie sind, fast die selbe Species und doch unterscheiden sie sich sehr, dass ist es was ich mit dem Kulturellem Unterschied meine.

Irdisches Militär hat jedoch schon heute keine Probleme mit Robotern

Roboter-Krieg: Der Soldat der Zukunft und Militär-High-Tech – SPIEGEL TV Magazin

– Fortsetzung folgt-

 

 

Ein Gedanke zu „Ufos, wo kommen sie her?

  1. Pingback: UFO Landung im altem Autokino, harmlose Disco, Autos verschwunden

Wie denken Sie darüber - hinterlassen sie Ihren Kommentar